LARP (Live-Rollenspiel)

Packliste

Packliste
weitere Tipps zur Convorbereitung

Wenn ihr häufiger auf Con ward, werdet ihr bald die Vorteile einer Packliste zu schätzen wissen. Sobald die Ausrüstung wächst, vergisst man schnell einmal Dinge mitzunehmen. Gerade Kleinigkeiten werden dann zu Ärgernissen.
Viele Larper helfen sich zwar gerne mal gegenseitig aus, aber wenn es dann um Dinge wie die eigene Feldflasche geht, möchte man doch seine eigenen Sachen dabei haben.

Hier habe ich meine aktuelle Packliste online gestellt. Ich werde sie immer wieder aktualisieren, sollte ich feststellen, dass nützliche Dinge in der Liste fehlen.
Ich möchte noch anmerken, dass es sich hierbei um meine persönliche Packliste handelt. Sicherlich fehlen einige Dinge, die der ein oder andere mitnehmen würde oder muss (z.B. Medikamente) oder es sind Dinge aufgelistet, die einige für überflüssig halten. Diese Liste ist also nur als Anhaltspunkt gedacht oder richtet sich an Anfänger, die an bestimmte Sachen vielleicht noch gar nicht gedacht haben.

Packliste

  • Zelt:
  • Zelt / Heringe /
       Leinen / Stangen
  • Schaffell / Decken / Kissen
  • Luftmatratze / Luftpumpe /
       Feldbett
  • Schaufel / Besen
  • Laterne / Ersatzteelichter
  • Petroleumlampe / Lampenöl
  • Fackeln
  • Taschenlampe
  • Tisch / Hocker / Stühle
  • Truhe / Kisten
  • Banner
  • Gummihammer
  • Bastmatte / Teppich
  • Kleidung OT:
  • Unterwäsche
  • Socken
  • Hose / T-Shirt / Pulli
  • Zeug IT:
  • Rüstung
  • Tunikas
  • Hose
  • Kopfbedeckung
  • Stiefel
  • Umhang
  • Taschen
  • Waffen / Schild / Horn
  • Lederbänder
  • Wasserschlauch
  • Münzen IT
  • Feuerschläger / Zunder
  • Verbandszeug IT
  • Lederbearbeitungssachen
  • Hygieneartikel:
  • Zahnputzzeug
  • Bürste / Kamm
  • Deo
  • Klopapier
  • Mückenspray /-salbe
  • Zeckenrepellent
  • Rasierer
  • Badetuch / Handtuch / Föhn /
       Shampoo
  • Waschlappen
  • Badeschuhe
  • Spiegel
  • Nagelschere /-feile
  • Abschminkzeug
  • Schminke / Schwamm
  • Leukoplast
  • Sonnencreme
  • Taschentücher
  • Tampons
  • Kochen:
  • Kochtopf /-besteck
  • Feuerzeug / Streichhölzer
  • Essschale / Ambientebesteck /
       Spüllappen / Spülmittel /
       Trockentuch
  • Kühlbox / Kühlelemente
  • Proviant
  • Dosenöffner
  • Kohle / Holz
  • Grillzange
  • Sonstiges OT:
  • Regelbuch
  • Videokamera
  • Papier / Bleistift / Spitzer /
       Radierer
  • Anmeldebestätigung /
       Eintrittskarte
  • Anfahrtsbeschreibung /-skizze /
       Karte
  • Geldbeutel / Autoschlüssel /
       Autopapiere
  • Handy
  • Adressbuch
  • Uhr
  • Feuerlöscher
  • Werkzeug:
  • Hammer / Stein / Nieten
  • Nähzeug
  • Zange / Kettenringe
  • Silikonspray / Talkum
  • Patex
  • Axt
  • Eimer
  • Schnur (vor Ort Bauten)
  • S-Haken
  • Wischtücher
  • Spaten
  • Müllbeutel / Jutetarnung

weitere Tipps zur Convorbereitung

Neben einer Packliste beschleunigt eine ambientegetreue Verpackung die Convorbereitungen.
Meine Rüstungsteile bewahre ich z.B. schon in einem Korb in meinem Schrank auf. Für Kleidung habe ich eine alte Spielkiste neu lackiert, beschlagen und bezogen. Bevor ich diese Kiste hatte, brachte ich meine Gewandung in einem Jutesack unter. Unterwäsche und derartiges verpacke ich natürlich separat in einem sauberen Stoffbeutel direkt vor der Con.
Vor der Abfahrt sortiere ich überflüssige Ausrüstung aus (z.B. nach Jahreszeit) und lade die Kisten nur noch ins Auto.
So muss ich während des Live-Rollenspiels nicht darauf achten, dass Reisetaschen sichtbar herumliegen und die Kleidung muffelt wesentlich weniger, da die Durchlüftung im Jutesack oder der Kiste deutlich besser ist.

Auch die Verpflegung kann man zur Müllvermeidung und für das Ambientegefühl schon vor der Con aus seiner ursprünglichen Verpackung entfernen und beispielsweise in passende Metaldosen oder Holzbehälter umfüllen.
Ohne passenden Deckel könnt ihr Leinen oder anderen Reststoff über die Öffnung binden.
Auch Tongefäße lassen sich verwenden. Ich bevorzuge allerdings Holz und Metall, da hier keine Bruchgefahr besteht und ich diese nicht extra abpolstern muss.

Viele Dinge lassen sich einfach so in Leinenstoff einwickeln, den ihr dann wie einen Beutel mit einer Schnur oder Leder zubindet.

Mit der Zeit lohnt es sich, die Larp-Sachen schon zuhause in ambientegetreuen Behältnissen zu verwahren.
Es gilt die Augen offen zu halten, denn eine neue Truhe vom Händler kostet einige Münzen. Es gibt inzwischen viele Läden in den Innenstädten, die günstig Kleinkram anbieten. Hier lassen sich weniger massive Truhen relativ günstig einkaufen. Im Gartencenter und im Möbelmarkt findet sich ab und an günstige Korbware. Und letztendlich lohnt auch hier der Flohmarkt oder der Sperrmüll, wobei ihr auf Holzwürmer oder ähnliches achten solltet.

Kontakt|Impressum